Bremssattellackierung

Home > Sonderleistungen > Bremssattellackierung

Bremssattellackierung in München / Grünwald

Ein in Wagenfarbe lackierter Bremssattel wertet das Fahrzeug optisch auf und verleiht ihm eine sportliche Ausstrahlung. Fernab der optischen Vorzüge kann man seine Bremssattel lackieren lassen, um den Rostschutz zu erhöhen und eventuell vorhandene Flugoststellen zu überdecken. Vor einer Lackierung werden die Bremssättel professionell gereinigt und von sämtlichen Ablagerungen befreit. Anschließend sieht ein klassischer Hersteller-Bremssattel aus wie ein edles und hochpreisiges Tuningteil.

Bremssattellackierung im Überblick

  • Optische Aufwertung
  • sportlicher Look
  • Salz-, Fett-, Wasser- und Säureresistenz
  • Rostentfernung
  • spezieller Bremssattellack
  • hitzebeständig
  • witterungsbeständiger Schutz
Bremssattellackierung

Warum sollte man den Bremssattel professionell lackieren lassen?

Es gibt verschiedene Vorteile von lackierten Bremssätteln. Die meisten Autofahrer kennen es: Nach einiger Zeit sehen die Sättel hinter den auf Hochglanz polierten Alufelgen nicht mehr ansprechend aus. Sie sind voller Bremsstaub, haben vielleicht Rost angesetzt und erwecken den Wunsch des Austauschs. Doch das muss nicht sein, da eine professionelle Lackierung Kosten spart und vermeidet, das ein intakter Sattel aufgrund seiner ästhetischen Merkmale gewechselt wird.

Optische Aufwertung

Sicherlich steht die Aufwertung der Fahrzeugoptik für einen Großteil unserer Kunden im Vordergrund. Die Lackierung der Bremssattel verleiht jedem Auto – unabhängig vom Hersteller und dem Modell – eine sportliche und exklusive Optik. Dabei sind der eigenen Phantasie keine Grenzen gesetzt, da die Bremssattel-Lackierung in allen klassischen und in zahlreichen unkonventionellen Fahrzeugfarben möglich ist.

Eine Abstimmung auf die Karosserielackierung vervollkommnet das Gesamtbild und erhöht dabei den Wiederverkaufswert. Auch ein Farbabgleich der Bremssättel mit den lackierten Alufelgen erfreut sich großer Beliebtheit und gehört zu den von uns sehr häufig umgesetzten Kundenaufträgen.

Salz-, Fett-, Wasser- und Säureresistenz

Hält der Lack? Eine hochwertige Bremssattellackierung ist stoßfest sowie resistent gegen Hitze, Abrieb und gegen Korrosion. Die Funktionalität der Bremssättel wird durch die Lackierung nicht eingeschränkt. Dafür hält die zusätzliche Schutzschicht Streusalz, Verschmutzungen und Feuchtigkeit von der originalen Oberfläche des Bremssattels fern. Wasser und Salz fördern die Rostbildung.

Wer seine Bremssattel lackieren lassen und sie vor äußeren Einflüssen schützen möchte, kann sich darauf verlassen, dass die Anfälligkeit für Rostschäden sinkt. Flugrost, Umweltrückstände und Bremsstaub sind fortan einfach zu entfernen. Die Lackierung ist chemikalienresistent, sodass nichts gegen eine umfassende Reinigung der Bremssättel spricht.

Welcher Lack wird verwendet?

Es ist wichtig, dass man die Bremssattel professionell lackieren und einen Speziallack auftragen lässt. Bremssattellack gibt es in zahlreichen Farbtönen und natürlich in allen klassischen Autolack-Farben. Für ein perfektes Ergebnis werden die Bremssättel vorab fachkundig gereinigt und getrocknet. Anschließend wird die erste Lackschicht aufgetragen, nach deren Trocknung die zweite Schicht mit größter Sorgfalt auf den Bremssattel gebracht wird.

Hinweis: Die Bremsen sind hoher Beanspruchung ausgesetzt. Nur ein spezieller, stoß- und abriebfester sowie hitzebeständiger Speziallack ist zum Auto-Bremssättel lackieren geeignet.

Rostentfernung

Hinter Stahlfelgen ist der Bremssattel nicht wirklich sichtbar. Doch mit dem Radwechsel im Frühjahr zeigt sich bei vielen Fahrzeugen ein ästhetisch wenig ansprechendes Bild. Die Bremssättel sind grauschwarz verfärbt, von eine dicken Schmutzschicht und Bremsstaub überzogen und schlimmstenfalls von Flugrost bedeckt. Die Bremssattel-Lackierung kaschiert nicht nur unschöne Rostflecken, sie beugt auch einer fortschreitenden Korrosion vor.

Der Bremssattellack zieht sich als zusätzliche Schutzschicht über den gesamten Sattel und schließt aus, dass Wasser und Salz zur Rostbildung führen. Damit die Bremssattellackierung hält, müssen alle Rückstände – inklusive des Rosts – vollständig mit einer Drahtbürste entfernt werden.

Was kostet es beim Auto, Bremssättel lackieren zu lassen?

Wer sich für unsere Werkstatt entscheidet, erhält vor der Beauftragung ein personalisiertes Angebot. Welchen Betrag der Kunde beim Auto-Bremse lackieren einrechnen sollte, hängt vom Arbeitsaufwand und von der Zeit der Vorbereitung ab. Die Aufbereitung und Lackierung von Bremssätteln in München ist kostengünstig und eine gute Alternative zum Ersatz intakter, aber optisch nicht ansprechender Bremssattel.

Bremssattellackierung in Ihrer Nähe

Wir sind Ihr Ansprechpartner im Münchner Süden, wenn es um eine professionelle und hochwertige Bremssattellackierung geht.

Wir sind für Sie da: Gerne mit Hol- und Bringservice!

Bremssattellackierung in Solln

Entfernung nach Solln: ca. 6 km

Schnellste Route in nur 13 Minuten mit dem Auto

Bremssattellackierung in Pullach

Entfernung nach Pullach: ca. 4 km

Schnellste Route in nur 8 Minuten mit dem Auto

Bremssattellackierung in Straßlach

Entfernung nach Straßlach: ca. 7 km

Schnellste Route in nur 10 Minuten mit dem Auto

Bremssattellackierung in Harlaching

Entfernung nach Harlaching: ca. 8 km

Schnellste Route in nur 15 Minuten mit dem Auto

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Können alle Bremssättel lackiert werden?

Wir lackieren Bremssattel aller Hersteller und Marken. Die ästhetische Aufbereitung mit Bremssattellack in der Wunschfarbe ist generell möglich, wenn der Sattel funktionsfähig und nicht beschädigt ist. Roststellen und Ablagerungen werden im Vorfeld entfernt, da nur der saubere und völlig intakte Bremssattel einer Lackbehandlung unterzogen wird. Ob es sich um leistungsstarke Bremssättel von Sportwagen oder um Sattel vom Kleinwagen handelt, spielt beim Auto-Bremssättel lackieren keine Rolle.

Warum sollte die Lackierung nicht in Eigenleistung erfolgen?

Fernab der notwendigen Demontage, die man ohne entsprechende Erfahrung nicht selbst vornehmen sollte, erfordert die Lackierung das richtige Werkzeug und fachliche Kompetenz. Möchte man seinen Bremssattel lackieren lassen, sollte man weder am Lack noch an der Arbeitsleistung sparen. Unprofessionelle Lackierungen führen zu sichtbaren „Nasen“ und Tropfen, zu Schlieren auf den Bremssatteln und im schlimmsten Fall zu Lackschäden nach einer Vollbremsung.

Kann es bei der HU Probleme mit lackierte Bremssatteln geben?

Nein. Man kann den Bremssattel professionell lackieren lassen und muss nicht befürchten, dass der TÜV oder eine andere Prüforganisation darin ein Problem sehen wird. Die fachkundige Lackierung wirkt sich in keiner Weise auf die Bremsleistung aus, die letztendlich bei der HU zählt. Auch die Vermutung, dass der Prüfer unter einer Bremssattel-Lackierung Rost vermutet, bewahrheitet sich nicht. Hauptsächlich geht es um den ästhetischen Effekt, auch wenn der schützend Lack zusätzlich einige weitere Vorteile mitbringt.

Ist der Bremssattellack stoß- und kratzfest?

Spezieller Bremssattellack ist chemikalien- uns säureresistent, stoßfest und kratzsicher. Der hochfeste Lack kann auch durch kleine Steinschläge nicht beschädigt werden. Das Auto darf mit lackierten Bremssätteln in der Waschanlage gereinigt werden. Kann es bei Vollbremsungen zu Rissen in der Farbschicht kommen? Wird spezieller Bremssattellack verwendet, besteht dieses Risiko nicht. In unserer Werkstatt lackieren wir mit hochwertigen Speziallacken in einer breiten Palette an Farbtönen. Wenn das Auto foliert wird und die Bremssattelfarbe nicht mehr passt, kann dieser Lack übrigens problemlos überlackiert werden.